Mit meinen Mandanten vereinbare ich je nach Art meines anwaltlichen Tätigwerdens eine Vergütung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, ein Zeithonorar, ein Pauschalhonorar oder ein Pauschalhonorar gekoppelt mit einem Zeithonorar, je nach wirtschaftlicher Tragweite, Haftungsrelevanz, Schwierigkeitsgrad des Falles und Zeitintensität, Kosten für Recherchen und Personaleinsatz.

Erstberatungsgebühren:
Sie benötigen einen Rat oder eine Auskunft und wenden sich das erste Mal mit Ihrem Anliegen an mich. Wenn ich Ihnen einen Rat oder eine Auskunft erteile, handelt es sich um eine sogenannte Erstberatung. Hierbei werden keine höheren Beratungsgebühren als 190,- Euro netto fällig.

Erst wenn ich für Sie Kontakt zu Dritten aufnehme, ein Schreiben verfasse oder Vertragsentwürfe überprüfen soll, wird aus der Erstberatung eine ausführliche Beratung, die höhere Gebühren auslösen kann. Als Faustregel gehe ich davon aus, dass sich eine Erstberatung zeitlich im Rahmen unter 1 Stunde hält und eine komplexe Sachverhalts- und Rechtsrecherche nicht erforderlich ist.

 
Abrechnung